Link verschicken   Drucken
 

Ortsgemeinde Armsheim

Ortsbürgermeister Axel Spieckermann

Bahnhofstraße 17
55288 Armsheim

Telefon (06734 ) 352

Telefax (06734 ) 962650

E-Mail E-Mail:
www.armsheim.de


Veranstaltungen


25.04.​2020
 

Aktuelle Meldungen

Kostenloser Fahrdienst zum Nettomarkt ist eingerichtet

(11.07.2019)

Ab Montag, den 15.07.2019 startet der Fahrdienst zweimal in der Woche zum nächstgelegenen Nettomarkt nach Gau-Bickelheim. Die Abfahrtszeit an der Wiesbachtalhalle (Hauptstraße 79) ist jeweils montags und donnerstags um 10:00 Uhr. Nach dem Einkauf wird der Fahrdienst die Kunden wieder zurück zur Wiesbachtalhalle bringen. Bei dem Fahrdienst handelt es sich um einen Kleinbus mit acht Sitzen und ausreichend Platz für den Einkauf. Bei Bedarf fährt der Fahrer auch zweimal hintereinander. Für die Kunden ist der Fahrdienst kostenlos. Am Haltepunkt für den Ein- und Ausstieg an der Wiesbachtalhalle wird noch eine entsprechende Beschilderung angebracht.
Mit dem für die Kunden kostenlosen Fahrdienst konnten wir nunmehr erreichen, dass die während der Bauzeit entstehende Nahversorgungslücke nahezu vollständig geschlossen wird.
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Aktueller Stand zum Netto-Markt

(09.07.2019)

Seit einigen Tagen war am Einkaufsmarkt ein Schild aufgestellt, wonach die Filiale in Armsheim am 06.07.2019 schließt und auf die umliegenden Filialen in Wendelsheim, Gau-Bickelheim und Wörrstadt verwiesen wird.
Zusammen mit den Verantwortlichen von Netto arbeiten wir seit einigen Wochen mit Hochdruck daran, dass ein kostenloser Fahrdienst eingerichtet wird. Dies gestaltet sich leider schwieriger als gedacht. Weder der VG-Bus kann zum Einsatz kommen noch konnte bislang ein Taxiunternehmen gefunden werden. Wir gehen aber davon aus, dass in den nächsten Tagen ein Unternehmen gefunden werden kann, das die Kunden mindestens zweimal in der Woche kostenlos zum nächsten Netto-Markt und wieder zurück nach Armsheim bringt. Als Haltepunkt für den Ein- und Ausstieg wird vermutlich der Vorplatz der Wiesbachtalhalle eingerichtet. In den nächsten Tagen folgen insoweit weitere Informationen.
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Aktueller Stand zum Netto-Markt
Foto: Aktueller Stand zum Netto-Markt

Mitteilung der Ortsgemeinde Armsheim zum Netto-Markt

(14.06.2019)

Am Eingang des Nettomarktes kann man seit einigen Tagen ein Schild lesen, auf dem steht, dass der Einkaufsmarkt am 22.06.2019 schließt. Zudem wird auf die Filialen in Wendelsheim, Gau-Bickelheim und Wörrstadt verwiesen.

Hintergrund ist, dass in den nächsten Wochen der bestehende Netto-Markt abgerissen und auf gleicher Stelle ein neuer und wesentlich größerer Markt errichtet wird. Der zuständige Gebietsleiter von Netto teilte uns auf Nachfrage mit, dass derzeit geprüft werde, ob die Schließung des bestehenden Marktes erst Anfang Juli erforderlich wird. Zudem sei die voraussichtliche Eröffnung des neuen Netto-Marktes für Mitte Dezember 2019 geplant.

Ursprünglich war angedacht, dass der Warenverkauf übergangsweise aus einem Zelt erfolgen solle. Diese Option wird seitens Netto nun nicht mehr weiterverfolgt.

Wir konnten jedoch erreichen und mit den Verantwortlichen von Netto vereinbaren, dass ein kostenloser Fahrdienst eingerichtet wird, der mindestens einmal in der Woche die Kunden zum nächsten Netto-Markt und wieder zurück nach Armsheim bringt.

Bis zur Wiedereröffnung bitten wir unsere Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die eintretenden Unannehmlichkeiten, denken aber, dass wir mit dem kostenlosen Fahrdienst die während der Bauzeit entstehende Nahversorgungslücke nahezu vollständig schließen können. Nach der Eröffnung des neuen Netto-Marktes kann sodann auch das sich anschließende Gewerbegebiet weiter geplant und erschlossen werden.

Weitere Informationen zum genauen Schließtag und zum kostenlosen Fahrdienst folgen in den nächsten Tagen.

 

Axel Spieckermann

Ortsbürgermeister

Dorferneuerung Armsheim

(14.05.2019)

In den letzten Jahren hat die Ortsgemeinde Armsheim im Bereich der Dorferneuerung viel angestoßen und auch erreicht. Angefangen von einer professionellen Dorfmoderation mit der Einbeziehung aller Bürgerinnen und Bürger über die Anerkennung als Schwerpunktgemeinde in RLP und der Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes sowie dem erfolgreichen Abschneiden im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wurden nunmehr weitere Weichen gestellt: In der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates wurde für die Erstellung eines „Quartierskonzeptes“ die dazu notwendige Beantragung von Fördermitteln beschlossen. Wie andere Gemeinden in unserer VG auch möchten wir ebenfalls an dem Projekt ,,100% Klimaschutz-Gemeinden" teilnehmen. lm Rahmen der Quartierskonzepterstellung wird die städtebauliche und energetische Ausgangssituation ermittelt und darauf aufbauend Maßnahmen, wie z.B. Modernisierungsvorschläge, Wärmelösungen und Mobilitäts-Projekte, entwickelt. Bevor die endgültige Beschlussfassung über die Erstellung eines Quartierskonzepts erfolgen kann, warten wir zunächst die Bewilligung der Fördermittel bei der KfW-Bank sowie beim Umweltministerium ab. Über den weiteren Verfahrensfortgang werden wir Sie regelmäßig unterrichten.

Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Neue Gießkannen-Systeme für die Friedhöfe

(14.05.2019)

Vor einigen Tagen wurden auf dem Friedhof in Armsheim neue Gießkannen-Systeme installiert und in diesem Zuge auch neue Gießkannen angeschafft. Die alten Gießkannen waren überwiegend beschädigt und mussten daher ausgetauscht werden. Ebenso wurden in Einzelfällen Gießkannen entwendet. Die neuen Systeme wurden an den bereits vorhandenen Wasserstellen aufgestellt. Es gibt auf dem Friedhof nunmehr mehrere Stationen, bei denen man gegen einem Euro Pfand eine Gießkanne ausleihen kann. Die neuen Gießkannen-Systeme sind eine Erweiterung der bereits vorhandenen Handwagen-Stationen, die ebenfalls über ein Pfandsystem verfügen. Der zuständige Ortsbeigeordnete Christian Wertke resümiert: „Diese Idee erleichtert nicht nur den Friedhofbesuch, es verschönert auch optisch das Gesamtbild des Friedhofes.“ Auf dem Friedhof in Schimsheim werden in den nächsten Tagen ebenfalls zwei Gießkannen-Systeme installiert.

In den nächsten Wochen und Monaten geht es nun darum, die bereits vorhandenen Urnenwände in Schimsheim mit Sitzmöglichkeiten zu versehen und auch die Örtlichkeit optisch zu verschönern. In Armsheim soll die Urnenstelen-Anlage erweitert und auch hier optisch durch Sitzmöglichkeiten und weitere Bepflanzungen ergänzt werden. Ein weiteres Thema ist die Schaffung von weiteren Bestattungsmöglichkeiten auf beiden Friedhöfen, z. B. durch Ausweisung von Rasen- und Baumgräbern.

Foto zur Meldung: Neue Gießkannen-Systeme für die Friedhöfe
Foto: Neue Gießkannen-Systeme für die Friedhöfe

Armsheim lädt ein zur 2. weißen (bunten) Tafel

(13.05.2019)

Die weiße Tafel stammt ursprünglich aus Paris. Dort war es ein heimlich verabredetes Treffen zum Essen an außergewöhnlichen öffentlichen Plätzen, mit den besonderen Merkmalen: Alle Teilnehmer sind weiß gekleidet, bringen alle erforderlichen Speisen und Utensilien selbst mit und hinterlassen keine Spuren, wenn die Tafel beendet ist.
Sie sind herzlich eingeladen! Für uns stehen am Freitag, den 14. Juni 2019 ab 19 Uhr, gegenüber der Kita Wiesenwichtel Tische und Bänke bereit. Erscheinen Sie in weißer oder bunter Kleidung, bringen Sie Kind und Kegel, Essen und Trinken, Geschirr und Besteck, Kerzen und gute Laune mit: Dann darf es auch bei uns in Armsheim gelingen!
Dies ist eine Initiative der Flüchtlingshilfe Armsheim und der Ortsgemeinde Armsheim.

2. Tag der Armsheimer Vereine

(24.04.2019)

Am 13.April 2019 fand in der Wiesbachtalhalle der 2. Tag der Armsheimer Vereine statt. Nach Begrüßung durch Ortsbürgermeister Axel Spieckermann und MdL Heiko Sippel, die beide die Wichtigkeit des Ehrenamtes hervorhoben und auf das aktive Vereinsleben in der Ortsgemeinde sichtlich stolz waren, stellten die Vereine sich und ihre Aktivitäten vor. Auch wenn – aus unterschiedlichen Gründen – nur wenige Vereine einen Stand betrieben haben und das Interesse der Bürgerinnen und Bürger nicht sehr groß war, ist diese Veranstaltung wichtig gewesen. Sie bietet die beste Möglichkeit, dass sich Vereine präsentieren und interessierte Bürgerinnen und Bürger sich über das aktive Vereinsleben im Ort informieren können.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den teilnehmenden Vereinen, namentlich Bunte Bühne Armsheim e.V., RG 1900 Armsheim e.V., Taekwondo und Allkampf Club Armsheim e.V., Förderverein Altes Stellwerk Armsheim Nord e.V., Tierhilfe Phönix e.V., Förderverein der Gemeindebücherei Bücherkiste Armsheim e.V., Ariboplatz e.V. und SPD-Ortsverein Armsheim. Unser Dank gilt schließlich dem Team der Wiesbachtalstube, das für Speisen und Getränke gesorgt hat, und dem Weingut Feldmann.
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: 2. Tag der Armsheimer Vereine
Foto: Gruppenbild mit den anwesenden Vereinsmitgliedern und dem Ortsbeigeordneten Christian Wertke

Partnerschaftsfest in Fléville – Feierliche Einweihung einer Skulptur

(24.04.2019)

Im Rahmen des Partnerschaftsfestes der Gemeinden Armsheim und Fléville-devant-Nancy wurde vor wenigen Tagen eine selbstgeschmiedete Skulptur feierlich eingeweiht, die wir unseren Freundinnen und Freunden zum 30. Jubiläum der Partnerschaft geschenkt haben. Das Besondere hieran ist, dass die Skulptur von beiden Gemeinden gemeinsam geschmiedet wurde. Darüber hinaus haben Kinder der Grundschule in Fléville und die Vorschulkinder der beiden Kitas Schloss- und Wiesenwichtel in Armsheim jeweils Sonnen gefertigt, die Fléviller Sonne wurde während des Festaktes an der Skulptur angebracht.

Die Einweihung in Fléville fand besonderen Anklang und wurde mit einem festlichen Akt gefeiert. Die Skulptur steht in Fléville zentral zwischen Rathaus und Postamt. Die beiden Bürgermeister Alain Boulanger und Axel Spieckermann betonten in ihren Ansprachen die Wichtigkeit der bestehenden Partnerschaft und hoffen auf ein langes Weiterbestehen. „Der heutige Tag und dieses Ereignis symbolisieren die Verbundenheit beider Gemeinden“, fasste Spieckermann den Festtag zusammen. Ortsbeigeordneter Christian Wertke resümierte: „In Fléville hat die Skulptur jetzt einen Ehrenplatz erhalten, der stets alle Bürger/innen an die Partnerschaft erinnert und auch die jüngste Generation ermutigt, die Partnerschaft weiterzuleben und zu pflegen.“ Im Anschluss gab es noch einen Umtrunk in der Fléviller Grundschule.

Die Ortsgemeinde Armsheim bedankt sich bei allen Mitwirkenden, insbesondere aber bei Joachim Harbut, der mit viel Herzblut und Leidenschaft dieses Projekt betreut und maßgeblich umgesetzt hat. Foto: S.Sp.

Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Partnerschaftsfest in Fléville – Feierliche Einweihung einer Skulptur
Foto: v.l.n.r.: Joachim Harbut, Christian Wertke, Dr. Hans-Christian Gaebell, Alain Boulanger, Axel Spieckermann

Tag der Vereine 2019

(28.03.2019)

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wollen wir auch in diesem Jahr das Veranstaltungsformat „Tag der Vereine“ fortsetzen. Wir möchten mit dieser Aktion erreichen, dass alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen sich über das aktive Vereinsleben in Armsheim informieren und mit den entsprechenden Vereinsvertretern in Kontakt treten können. Gleichzeitig möchten wir allen Vereinen die Möglichkeit geben, ihre Vereinsarbeit vorzustellen und den Bürgerinnen und Bürgern zu präsentieren.
 

Der Tag der Vereine findet am Samstag, den 13.04.2019 in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr in der Wiesbachtalhalle statt.
Interessierte Vereine melden sich bitte beim Unterzeichner per Email unter christian.wertke@armsheim.de oder telefonisch unter 0176/84175585. Eine Standgebühr wird nicht erhoben.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Veranstaltung sehr herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Für Speisen und Getränke ist ausreichend gesorgt. Kommen Sie vorbei und mit den Vereinsvertretern bei einem Stück Kuchen oder einem Glas Wein ins Gespräch.

Foto zur Meldung: Tag der Vereine 2019
Foto: Tag der Vereine

Bekanntmachung über die erste Sitzung der Wahlausschüsse

(28.03.2019)

Die erste Sitzung der Wahlausschüsse für die Wahl zum Ortsgemeinderat und für die Bürgermeisterwahl findet am 9. April 2019, 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus, Bahnhofstr. 17, 55288 Armsheim, statt. Die Wahlausschüsse haben über die eingereichten Wahlvorschläge zu beschließen. Die Sitzung ist öffentlich.

Zu den Sitzungen des Wahlausschusses sind die Vertrauenspersonen der Wahlvorschläge eingeladen. Vertrauenspersonen können nicht Beisitzer im Wahlausschuss sein.

Einreichungsfrist der Wahlvorschläge

Die Einreichungsfrist für Wahlvorschläge für die Wahl zum Ortsgemeinderat und für die Bürgermeisterwahl läuft am Montag, dem 8. April 2019, 18.00 Uhr, ab. Die Gemeindeverwaltung Armsheim ist an diesem Tag zwischen 17.00 und 18.00 Uhr erreichbar. Die Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt, Zum Römergrund 2-6, 55286 Wörrstadt, Abteilung Wahlen, ist an diesem Tag ebenfalls bis 18.00 Uhr besetzt (2. OG, Zimmer 328).

Armsheim, 28. März 2019

Axel Spieckermann

Wahlleiter Ortsgemeinderatswahl

Hans-Christian Gaebell

Wahlleiter Bürgermeisterwahl

Ehrung und Anerkennungen beim Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Armsheim

(22.01.2019)

„Wenn’s alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht“. Mit diesem Zitat von Albert Einstein begrüßte Ortsbürgermeister Axel Spieckermann neben VG-Bürgermeister Markus Conrad auch die vielen Bürgerinnen und Bürger zum diesjährigen Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Armsheim im Dorfgemeinschaftshaus und fasste zusammen: „Es war ein gutes, ereignisreiches und erfolgreiches Jahr mit vielen Aktivitäten in Armsheim und viel Außenwirksamkeit“. Damit folgt die Verwaltung – wie schon in den Jahren zuvor – dem Prinzip „hauptsächlich zu gestalten und nicht nur zu verwalten“, so der Ortschef. Sichtbare Erfolge waren insbesondere die bisherigen Maßnahmen in der Dorferneuerung mit der Anerkennung als Schwerpunktgemeinde im Land RLP und Bronze im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ sowie u. a. die teilweise Erneuerung der K16 nebst Radweg, die Verschwenkung an der L407 von Flonheim kommend, die Umstellung der Lampen auf LED, die Schaffung eines Jugendraumes, der im Mai eingeweiht werden soll und auch die Neugestaltung und Namensbenennung des Spielplatzes „Spatzennest“. „Weitere Maßnahmen wie z. B. die Planungen im Gewerbegebiet und Neubaugebiet, Seniorenresidenz mit einem medizinischen Zentrum und die Heizungsanlage in der Wiesbachtalhalle sind nicht unbedingt sichtbar, haben aber eine große Tragweite und werden mit Hochdruck weiterbetrieben“, so Spieckermann. Mit Blick auf das Zitat von Henry Ford: „Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst“ beendete Axel Spieckermann seine Neujahrsansprache mit den Worten „Ich will und werde Motor sein“.

Im Anschluss wurde Ralf Spuhler für seine langjährige Tätigkeit im Ortsgemeinderat und in vielen Vereinen mit dem Wappenteller nach Stufe III geehrt, der krankheitsbedingt die Auszeichnung nicht persönlich entgegennehmen konnte.

Weiter wurden durch Ortsbürgermeister Spieckermann Anerkennungen ausgesprochen für Rudi Stahl als Mitglied des Gemeinderates und anderer Vereine sowie Magda Kreis für ihr langjähriges Freizeit- und Gastronomieangebot. Für ihr hervorragendes Engagement wurden die Mitglieder des Nachbarschafts-, Kranken- und Altenhilfe Armsheim e.V. (NKAA) ebenso ausgezeichnet wie die beiden Feuerwehrleute Sebastian Stork und Patrick Schunk für ihren unermüdlichen Einsatz, insbesondere in der Jugendarbeit. Weitere Auszeichnungen erfolgten an den Taekwon-Do und Allkampf Club e.V. für ihre ausgezeichnete Jugendarbeit und ihr Engagement in der Gemeinde sowie an den evangelischen Posaunenchor, der ein Aushängeschild über die Ortsgrenzen hinaus ist und bei sämtlichen Festen und Veranstaltungen auftritt.

Alle geehrten Personen erhielten vom Ortsbeigeordneten Christian Wertke einen Winzerwein aus Armsheim sowie eine Flaschenschale aus Glas, handgefertigt von Stefanie Schäfer, überreicht. Bei Wein, einem kleinen Imbiss und vielen interessanten Gesprächen klang der Tag gemütlich aus.

Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Ehrung und Anerkennungen beim Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Armsheim
Foto: Neujahrsempfang OG Armsheim 2019

„Unser Dorf hat Zukunft“: Landrat Görisch ehrt Siegerdörfer

(03.01.2019)

Ernst Walter Görisch hat die Ortsgemeinden Armsheim und Gau-Heppenheim für ihre zukunftsweisenden Projekte beim Landeswettbewerb ausgezeichnet.

 
ARMSHEIM/GAU-HEPPENHEIM - (red). Dorfentwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen der Gemeinden, bürgerschaftliches Engagement, Baugestaltung und -entwicklung sowie die Grüngestaltung der Dörfer sind wichtige Kriterien, um beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Punkte zu sammeln. Wie das gelingen kann, zeigten in der jüngsten Runde Armsheim und Gau-Heppenheim.
Im Rahmen einer Feierstunde überreichte nun Landrat Ernst Walter Görisch Urkunden an die Vertreter der beiden beim Kreisentscheid erfolgreichen Gemeinden. Mit Unterstützung einer Dorfmoderation, die Impulse und Anregungen vermittele, sowie durch Dorferneuerungs- und Dorfentwicklungskonzepte seien vielerorts zukunftsweisende Initiativen der Bürger entstanden, lobte Görisch.
 
Bürger entwickeln zukunftsweisende Projekte
Drei Gemeinden hatten sich diesmal beim Wettbewerb in der Hauptklasse beteiligt. Die Ortsgemeinde Armsheim, die 2015 zum ersten Mal am Wettbewerb teilnahm, überzeugte die Jury und erreichte den ersten Platz. „Armsheim ist aktiv in der Dorfmoderation und setzt zukunftsweisende Ideen um. Die Gemeinde hat sich seit der letzten Wettbewerbsteilnahme 2015 weiterentwickelt und kann dies auch selbstbewusst darstellen“, betonte Nicole Becker-Mutschler (Kreisverwaltung) für die Jury. In Armsheim sind neue Spielflächen für Kinder entstanden, historische Gebäude wurden saniert und zu Wohn- oder Bürozwecken genutzt. „Bürgerbeteiligung ist uns wichtig. Wir müssen in Zukunft darüber nachdenken, altersgerechte Wohnformen zu schaffen und die medizinische Versorgung zu stärken“, sagte Ortsbürgermeister Axel Spiekermann.
Den zweiten Platz sicherte sich Gau-Heppenheim. Die Ortsgemeinde steht noch am Anfang der Dorfmoderation. Weinbergsegnung, Adventskalenderfenster, das Maibaumstellen und das gemeinsame Plätzchenbacken sind Aktivitäten, die dazu beitragen, die Dorfgemeinschaft zu stärken. Ortsbürgermeister Helmut Matthäi betonte, dass die Umsetzung der 24 Adventsfenster in der kleinen Gemeinde eine besondere Leistung darstelle.
„Die Entwicklung der Städte und Gemeinden im ländlichen Raum ist von besonderer Bedeutung. Der Wettbewerb vermittelt Impulse, weckt Potenziale und nennt Defizite. Für eine nachhaltige Innenentwicklung und attraktive Gestaltung der Ortskerne ohne Leerstände ist es wichtig, gesellschaftliche Entwicklungen wie den demografischen Wandel aufzunehmen und bei den Planungen zu berücksichtigen. Somit können Voraussetzungen geschaffen werden, dass auch in Zukunft Menschen jeden Alters gut in unseren Gemeinden leben können“, betonte Görisch.
Im Zuge des Dorferneuerungsprogramms gehen bei der Kreisverwaltung Alzey-Worms im Durchschnitt jährlich rund 45 Anträge für private Projekte ein. Fördermittel in Höhe von rund 624 000 Euro wurden hierfür 2018 bereitgestellt. Darüber hinaus wurden für öffentliche Maßnahmen Fördergelder in Höhe von rund 489 000 Euro bewilligt.
(Quelle: Allgemeine Zeitung Alzey vom 21.12.2018)

Foto zur Meldung: „Unser Dorf hat Zukunft“: Landrat Görisch ehrt Siegerdörfer
Foto: „Unser Dorf hat Zukunft“: Landrat Görisch ehrt Siegerdörfer

Frohe Weihnachten

(24.12.2018)

Die Ortsgemeindeverwaltung Armsheim wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern frohe Weihnachten, ruhige und besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019!

Foto zur Meldung: Frohe Weihnachten
Foto: Frohe Weihnachten

Grußwort zum Weihnachtsfest 2018

(21.12.2018)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

„Das Jahr verging wieder viel zu schnell“, werden einige von Ihnen sagen und ich muss gestehen, das ist auch mein Empfinden. Das liegt sicher daran, dass die Anzahl der Ereignisse eines Jahres für jeden Einzelnen, aber auch für Familien, Arbeitskollektive und Vereinsgemeinschaften groß ist und sich oft nicht schnell verarbeiten lassen. Oft lässt uns auch der Alltag nicht genug Zeit dafür und wir werden stets mit weiteren Informationen aus den heutigen modernen Medien ‚geflutet‘. Auch die vorweihnachtliche Zeit ist ja bekanntlich etwas ‚stressig‘, denn es ist eine Menge noch zu erledigen und alle Betriebe, Vereine und Interessengruppen laden zu Weihnachtsfeiern ein. Umso stärker empfinde ich jedoch die Bedeutung der besinnlichen Zeit, die gerade beginnt und bis in den Januar hinein anhält. Wir freuen uns darauf, Zeit mit unseren Familien, Freunden und Bekannten zu verbringen und etwas zur Ruhe zu kommen. Es bietet auch die Möglichkeit, sich wieder auf das Wichtige unseres familiären und gesellschaftlichen Zusammenlebens zu konzentrieren und in gemeinsamen Gesprächen Ereignisse des vergehenden Jahres zu reflektieren und sich damit auch auf das neue gemeinsame Jahr vorzubereiten und sich darauf zu freuen.

Ich reflektiere natürlich als Ortsbürgermeister das vergangene Jahr und meine Gedanken sind bei Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch bei dem, was erreicht wurde und was im kommenden Jahr erreicht werden soll. So steht eine nachhaltige Entwicklung unseres Ortes im Vordergrund und das meint nicht nur die Sanierung und den Ausbau von Infrastruktur und Gebäuden, sondern es meint insbesondere die Stärkung unserer Dorfgemeinschaft, die ein wichtiger Baustein im gemeinsamen Zusammenleben ist und auch zur Zufriedenheit jedes Einzelnen beitragen wird. Das ist es, was leider oft unterschätzt und nicht berücksichtigt wird.

Armsheim hat sehr viel Potenzial und eine starke Dorfgemeinschaft, die in den Familien, den vielen Vereinen und Gruppierungen verankert ist. Dennoch gibt es Möglichkeiten, die wir ausschöpfen wollen. Der in diesem Jahr neu gegründete Dorferneuerungsausschuss wird sich auch damit beschäftigen und ich freue mich sehr, dass wir einige Mitglieder im Ausschuss haben, die nicht in den allgemeinen Gremien vertreten sind. Wir sind auf einem guten Weg und haben in den letzten Jahren wichtige Weichen für eine positive Entwicklung unseres Ortes gestellt. Das gilt es weiter voranzutreiben und wir dürfen in unserem Bestreben und in unseren Bemühungen nicht nachlassen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest, Besinnlichkeit und etwas Ruhe zwischen den Jahren. Darüber hinaus wünsche ich Ihnen einen guten Start in das neue Jahr 2019 und viel Gesundheit und Kraft für Ihre persönlichen Ereignisse des kommenden Jahres!

Axel Spieckermann, Ortsbürgermeister

Armsheimer Weihnachtsmarkt 2018

(23.11.2018)

Am Samstag, den 01.12.2018 ist es endlich soweit, der Armsheimer Weihnachtsmarkt öffnet wieder seine Pforten. Von 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr erwartet die Besucher auf dem Rosenplatz ein vielfältiges Kauf- und Schlemmerangebot an den Ständen. Mit weihnachtlicher Musik erfreut uns dieses Jahr wieder der Evangelische Posaunenchor. Gegen 18:00 Uhr wird der Nikolaus auf unserem Weihnachtsmarkt vorbeischauen und nach dem Rechten sehen!
Die Organisatoren und die Marktteilnehmer freuen sich über zahlreiche Besucher.

Foto zur Meldung: Armsheimer Weihnachtsmarkt 2018
Foto: Armsheimer Weihnachtsmarkt 2018

Gedenkfeiern zum Volkstrauertag

(19.11.2018)

Auf unseren Friedhöfen in Armsheim und Schimsheim fanden am gestrigen Tage die Gedenkfeiern zum Volkstrauertag statt. Wir erinnern uns an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltbereitschaft und Gewaltherrschaft aller Nationen. Nach den Ansprachen des Ortsbürgermeisters Axel Spieckermann legten die Ortsbeigeordneten Dr. Hans-Christian Gaebell und Christian Wertke jeweils einen Kranz nieder.
Wie bedanken uns ganz herzlich beim evangelischen Posaunenchor für die musikalische Umrahmung der beiden Gedenkfeiern sowie bei der Freiwilligen Feuerwehr Armsheim und den vertretenen Vereinen für die Fahnenabordnung.
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Gedenkfeiern zum Volkstrauertag
Foto: Gedenkfeier in Armsheim

Wildkräuter-Asyl der VG Wörrstadt: Zauberhafte Wildkräuter am Eingangshang zum Alten Stellwerk Armsheim gesät

(19.11.2018)

Am Alten Stellwerk in Armsheim wurde ein neuer Standort für ein Wildkräuter-Asyl angelegt: der erste Wildkräuter-HANG in der Verbandsgemeinde Wörrstadt. Mitglieder des Fördervereins Altes Stellwerk Armsheim hatten im Vorfeld zur Einsaat den Eingangshang zum Stellwerk umgegraben, von Wurzeln befreit und gelockert. Norbert Kussel, der Projektleiter des Wildkräuter-Asyls, hatte sich im Vorfeld die Hangfläche angeschaut und passende Saatmischungen von gefährdeten Wildpflanzen zusammen gestellt. So konnte er am vergangenen Samstag zwei unterschiedliche Saaten ausbringen: eine Randsaat und eine Saatmischung für den Innenteil. Der Förderverein Altes Stellwerk Armsheim übernimmt die Betreuung und Pflege der Fläche. Jetzt heißt es aber zunächst einmal warten und beobachten, wie sich die Wildkräuter an diesen Hang entwickeln. An der Fläche wird noch eine Stelltafel angebracht, sodass Besucher mitverfolgen können, welche zauberhaften Wildkräuter dort wachsen.

Auch im weiteren Umfeld des Stellwerkes sind Mitglieder der Fördervereins Altes Stellwerk Armsheim, die auch NABU- und BUND-Mitglieder sind, bereits tätig geworden, So haben sie die Grünfläche gemäht und Gehölze zurückgeschnitten und sind dabei, Schritt für Schritt eine naturnahe Umfeldgestaltung aufzubauen.
Barbara Reif, Vorsitzende

Förderverein Altes Stellwerk Armsheim (An) e.V.

Foto zur Meldung: Wildkräuter-Asyl der VG Wörrstadt: Zauberhafte Wildkräuter am Eingangshang zum Alten Stellwerk Armsheim gesät
Foto: Wildkräuter-Asyl

Neues Fahrzeug für den Bauhof

(16.11.2018)

Vor einigen Tagen ist der Fuhrpark des Armsheimer Bauhofes erweitert worden. Unseren Gemeindearbeitern steht nunmehr auch ein Pritschenwagen Ford Transit FT 300 K zur Verfügung, der die tägliche Arbeit wesentlich erleichtern wird. Hierzu übergab Ortsbürgermeister Axel Spieckermann in Begleitung des Ortsbeigeordneten Christian Wertke offiziell den Fahrzeugschlüssel an den Bauhofleiter Bahattin Akyol. Bislang mussten diverse Arbeiten und größere Anschaffungen mit dem Traktor erledigt werden. Durch den neuen Pritschenwagen können Besorgungen nunmehr schneller vorgenommen und Vorbereitungen von Festen sowie Veranstaltungen einfacher durchgeführt werden.
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Neues Fahrzeug für den Bauhof
Foto: Neues Fahrzeug für den Bauhof

Fastnachtseröffnung mit Rathausstürmung in Armsheim

(16.11.2018)

Pünktlich um 11:11 Uhr hat der Karnevalverein Armsemer Latern am vergangenen Sonntag feierlich die neue Kampagne 2018/2019 unter den Klängen des Narrhalla-Marsches und dem vierfarbfrohen Banner eröffnet. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung zur traditionellen Fastnachtseröffnung bei Weck, Worscht und Sekt am Dorfgemeinschaftshaus. Ein Höhepunkt war sicherlich die Rathausstürmung, wie auf dem Foto zu sehen.
Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern viel Spaß und eine tolle fünfte Jahreszeit und dem KAL großartige Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger insbesondere bei den verschiedenen, traditionellen Fastnachtsveranstaltungen.

Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Fastnachtseröffnung mit Rathausstürmung in Armsheim
Foto: Fastnachtseröffnung mit Rathausstürmung in Armsheim

St. Martinsumzug mit Martinsfeuer

(14.11.2018)

Am vergangenen Freitag fand wieder der traditionelle St. Martinsumzug statt, der mit dem Martinsfeuer auf dem Parkplatz der KITA Wiesenwichtel sein Ende fand. Ein tolles Fest für groß und klein bei bestem Wetter.
Herzlichen Dank an die Organisatoren und die vielen Helferinnen und Helfer, insbesondere an die Fördervereine der Grundschule und der KITAS sowie dem KITA-Team, dem evangelischen Posaunenchor für die musikalische Begleitung und der Freiwilligen Feuerwehr Armsheim für die Absicherung des Zuges und die Brandwache.
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: St. Martinsumzug mit Martinsfeuer
Foto: St. Martinsfest

Volkstrauertag 2018

(09.11.2018)

Wir gedenken am Sonntag, den 18.11.2018 den Opfern von Krieg und Gewalt und den gefallenen Soldaten und Opfern beider Weltkriege. Die Feier findet an den Ehrenmälern der beiden Friedhöfe in Schimsheim und Armsheim statt. Der Beginn wird in Schimsheim um 14:00 Uhr und auf dem Friedhof in Armsheim um 14:30 Uhr sein.

Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein. Die Vereine und die Freiwillige Feuerwehr bitte ich um Entsendung einer Fahnenabordnung. Ebenso bitte ich die im Ortsgemeinderat vertretenen Fraktionen um rege Teilnahme an den Gedenkfeiern.

Axel Spieckermann, Ortsbürgermeister

Narren und Nachtwächter

(09.11.2018)

Der Karnevalverein Armsemer Latern lädt zur traditionellen Fastnachtseröffnung am Sonntag, 11. November, ein. Um 11.11 Uhr bei Weck, Worscht und Sekt wird am Bürgerhaus in Armsheim die neue Kampagne 2018/2019 unter den Klängen des Narrhalla-Marsches und dem vierfarbfrohen Banner eröffnet.

Ein besonderes Schmankerl bietet sich noch am Nachmittag um 14.11 Uhr an: Der Armsheimer Nachtwächter wandert mit dem KAL durch das historische Armsheim und wird den Teilnehmern einiges über Armsheims Geschichte sowie auch Anekdoten von und über Armsheim erzählen. Der Rundgang durch das historische Armsheim dauert rund zwei Stunden.

Am Nachtwächterrundgang mit dem KAL kann jeder Interessierte teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Start und Ende des Rundganges: Rathaus in Armsheim.

Sankt Martin

(08.11.2018)

Der 11. November ist nicht nur der jährliche Beginn der fünften Jahreszeit, sondern Gedenktag an den heiligen Martin. Er ging als Martin von Tour (3. Bischof von Tour) im 4. Jahrhundert in die Geschichte ein und wird von allen christlichen Religionen verehrt. Richtig bekannt ist Martin, weil er seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilte.

Dieses Jahr feiern die beiden Kindertagesstätten nicht am Sonntag, den 11. November St. Martin, sondern wie letztes Jahr auch am Freitag, den 09. November. Die Feier beginnt mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche um 17:00 Uhr, gefolgt von einem Laternenumzug durch den Ort um 17:30 Uhr. Alle versammeln sich auf dem Parkplatz vor der Kindertagesstätte „Wiesenwichtel“ und entzünden dann das Martinsfeuer. Die Verwaltung der Ortsgemeinde Armsheim verteilt an die teilnehmenden Kinder Bubenschenkel, für Glühwein und andere Getränke ist gesorgt. Der Posaunenchor spielt wieder stimmungsvolle Lieder.

Wie jedes Jahr spendet die SPD Armsheim auch diesmal wieder 250,00 Euro für den Förderverein der KiTas.

Wir danken der freiwilligen Feuerwehr für die Brandwache am Martinsfeuer und unseren Gemeindearbeitern für das Auf- und Abbauen der Stände sowie das Reinigen des Platzes.

Dr. Hans-Christian Gaebell, 1. Ortsbeigeordneter

Kartoffelacker für Armsheimer Vorschulkinder

(02.11.2018)

(Quelle: Nachrichtenblatt der VG Wörrstadt Nr. 44/2018, S. 11)

Foto zur Meldung: Kartoffelacker für Armsheimer Vorschulkinder
Foto: Kartoffelacker für Armsheimer Vorschulkinder

Seniorenwanderer

(02.11.2018)

Zwei Jahre schon sind die Seniorenwanderer einmal wöchentlich in der Gemarkung Armsheim unterwegs, und sie haben dabei viele schöne Stunden erlebt. Aus Anlass des zweijährigen Jubiläums hatten die Verantwortlichen im Oktober eine Überraschung vorbereitet: eine Fahrt mit dem Feldmannexpress hinauf zur Fléviller Hütte auf dem Geiersberg. Bei wunderschöner Weitsicht, Weck, Worscht, Woi und Spundekäs verging der Vormittag wie im Fluge. Eine weitere Überraschung boten die ebenfalls anwesenden Kindergartenkinder aus Rommersheim, die den Armsheimer Wanderern zum Jubiläum ein Ständchen darboten. Unter fröhlichem Geplauder und gut gestärkt wurde der Heimweg zu Fuß bewältigt. Er.Ad.
Quelle: Nachrichtenblatt der VG Wörrstadt Nr. 44/2018, S. 11)

Foto zur Meldung: Seniorenwanderer
Foto: Seniorenwanderer

30. Partnerschaftsjubiläum der Gemeinden Armsheim und Fléville

(26.10.2018)
Die Gemeinden Armsheim und Fléville feierten vor kurzem ihr 30. Jubiläum. Zunächst fand hierzu in der Wiesbachtalhalle ein Festakt statt, bei dem die Bürgermeister Axel Spieckermann und Alain Boulanger ihren Reden hielten und beide die Wichtigkeit der Partnerschaft hervorhoben, insbesondere mit Blick auf ein vereintes Europa und die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich. Diesen Grußworten schlossen sich die Vorsitzende des Fléviller Partnerschaftsausschusses Edith Hollenbach, MdL Heiko Sippel, VG-Bürgermeister Markus Conrad, Pfarrer Bernhard Hock und Altbürgermeister Peter Starck an.
Anschließend war der ganze Ort zum Dorffest in die Halle eingeladen. Bei Anekdoten und alten Bildern aus den vergangenen 30 Jahren sowie der Schaltung zur Extraausgabe der Tagesschau verbrachten alle Anwesenden gemeinsam einen schönen Abend.
Am Sonntag schmiedeten die Armsheimer und Fléviller zusammen mit Joachim Harbut an einer Skulptur, die demnächst in Fléville einen Ehrenplatz erhalten wird.
Anschließend trafen sich alle gemeinsam an der Altenbegegnungsstätte und feierten gemeinsam den 400. Geburtstag des Kellerbrunnens; der NKAA veranstaltete hierfür ein tolles Fest.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die an den Veranstaltungen teilgenommen haben. Zudem ein herzliches Dankeschön an den NKAA für die Organisation des Kellerbrunnenfestes und an Joachim Harbut für das gemeinsame Schmieden der Skulptur.
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter
 

Foto zur Meldung: 30. Partnerschaftsjubiläum der Gemeinden Armsheim und Fléville
Foto: 30. Partnerschaftsjubiläum der Gemeinden Armsheim und Fléville

Armsheim erhält Bronzemedaille bei „Unser Dorf hat Zukunft“

(26.10.2018)

Am vergangenen Freitag reiste eine Delegation aus Armsheim nach Kaiserslautern zur diesjährigen Preisverleihung des Wettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft" auf Landesebene. Von insgesamt 141 Gemeinden auf der Kreisebene ist die Ortsgemeinde Armsheim unter den ersten 12 Gemeinden im Wettbewerb gelandet und hat somit die Bronzemedaille erreicht.
Innenminister Roger Lewentz überreichte dem Ortsbeigeordneten Christian Wertke als Vertreter der Ortsgemeinde Armsheim eine entsprechende Urkunde und eine Glastrophäe, die beide im Rathaus bewundert werden können. Wertke führte bei der Preisübergabe aus: „Armsheim hat sich in den letzten Jahren richtig gut entwickelt. Wir haben zunächst eine Dorfmoderation durchgeführt, sind dieses Jahr als Schwerpunktgemeinde anerkannt worden und lassen nun das alte Dorferneuerungskonzept fortschreiben“. Herr Lewentz und Moderator Holger Wienpahl beglückwünschten daraufhin die Armsheimer Delegation, bevor Wertke abschließend resümierte „Der eingeschlagene Weg war genau richtig und dieser wird konsequent weitergegangen“. Umrahmt wurde der Festakt mit toller Musik des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz und einer Tanzgruppe.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die bei der Preisverleihung dabei waren. Auch ein großes Dankeschön an die Fraktionen der SPD und der Freien Liste, die mit einzelnen Mitgliedern an der Fahrt teilgenommen haben. Es war insgesamt ein toller Ausflug und ein fantastischer Festakt in der Fruchthalle!
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Armsheim erhält Bronzemedaille bei „Unser Dorf hat Zukunft“
Foto: Armsheim erhält Bronzemedaille bei „Unser Dorf hat Zukunft“

Altes Stellwerk Armsheim im Fernsehen

(11.10.2018)

In der kommenden Woche wird im Offenen Kanal Mainz, der auch in Armsheim und Umgebung empfangen werden kann, ein Bericht über den Tag des Offenen Denkmals 2018 im Alten Stellwerk Armsheim gesendet.

 

Die geplanten Sendezeiten sind:
Montag, 15.10.2018 um 17:05 Uhr
Dienstag, 16.10.2018 um 13:05 Uhr und
Donnerstag, 18.10.2018 um 12:00 Uhr

 

Michael Dempe, ein Redakteur des Offenen Kanals Koblenz, hat diesen Bericht gedreht.

 

Alternativ kann der Beitrag auch über Youtube gesehen werden:
https://youtu.be/bCHY1JfA8uw

 

Barbara Reif
Vorsitzende Förderverein Altes Stellwerk Armsheim (An) e.V.

Foto zur Meldung: Altes Stellwerk Armsheim im Fernsehen
Foto: Altes Stellwerk Armsheim im Fernsehen

Neuigkeiten aus dem Rathaus

(11.10.2018)

Liebe Armsheimerinnen und Armsheimer,

ich möchte Ihnen heute wieder ein paar nähere Informationen zu aktuellen Themen geben.

Altersgerechtes Wohnen und medizinische Versorgung in Armsheim
Wir arbeiten weiterhin an einem geeigneten Konzept für Armsheim. Rheinland-Pfalz hat eine Initiative ins Leben gerufen, die den Ärztemangel in ländlichen Gebieten verhindern soll. Auch in Armsheim werden wir mit unserem Konzept dafür sorgen, dass es eine geeignete Versorgung geben wird. In den kommenden Monaten wird es Aussprachen und Beschlüsse im Gemeinderat dazu geben.

Dorferneuerung
Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung die Mitglieder des Dorferneuerungsausschusses beschlossen. Es wurde damit ein wichtiger Grundstein für die weitere langfristige Entwicklung unserer Ortsgemeinde gelegt. Der neue Ausschuss wird ab sofort regelmäßig tagen und Sie sind natürlich herzlich zu den öffentlichen Sitzungen eingeladen!

Ausbau von Ortsstraßen und -wegen
Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung über den Ausbau eines Fuß- und Radweges „In der Brunnenwiese“ beraten. Dieser Weg ist stark frequentiert und der Zustand gibt Anlass zur Sorge. Nach Vorschlag der Verwaltung sollte der Zustand des Weges durch einen geeigneten Ausbau verbessert werden, um eine gefahrlose Benutzung durch unsere Kinder und Seniorinnen und Senioren zu gewährleisten. Eine weitere Beratung wird in der kommenden Sitzung stattfinden.

Axel Spieckermann, Ortsbürgermeister

Private Initiative

(11.10.2018)

Vor ungefähr 4 Monaten entstand die Idee bei Familie Becker und Familie Schnell für eine gestaltete Sitzmöglichkeit in Schimsheim. Aus der Idee wurde fix die Planung und durch Horst Schnell wurde sie dann baulich nach Rücksprache mit den Behörden auch sofort umgesetzt. Nach der Planung und Absprache mit der Ortsgemeindeverwaltung wurden innerhalb von nur 2 Wochen eine sehr dekorative, stabile Bank und eine restaurierte Weinpresse aufgestellt. Die bis dahin etwas unansehnliche Ecke an der Wiesbachtalbrücke bei Beckers ist nun eine Bereicherung im Ortsteil Schimsheim. Seither haben schon viele Bürger und Wanderer den netten Platz zur Erholung dankend genutzt.
Vielen Dank auch von der Ortsgemeindeverwaltung Armsheim an beide Familien, die mit viel Engagement dieses Projekt kurzerhand umgesetzt haben.
Constanze Bräuer, Ortsbeigeordnete

Foto zur Meldung: Private Initiative
Foto: Private Initiative

90. Geburtstag in Armsheim

(11.10.2018)

90. Geburtstag in Armsheim

Foto zur Meldung: 90. Geburtstag in Armsheim
Foto: 90. Geburtstag in Armsheim

Herzliche Einladung zum Festjubiläum „400 Jahre Kellerbrunnen“

(27.09.2018)

Der Kellerbrunnen an der Altenbegegnungsstätte (An der Oberpforte 7, 55288 Armsheim) stammt aus dem Jahre 1618. Sein Name deutet darauf hin, dass sich in seiner Nähe die „Kellerei“ befand, der Amtssitz des Verwalters des herrschaftlichen Grundbesitzes, an den die Abgaben zu entrichten waren. Die restaurierte Inschrift zeigt das Wappen, nennt das Jahr, dazu Namen und Titel der wichtigsten Amtsinhaber des Ortes.
Am 30.09.2018 veranstaltet die Ortsgemeinde Armsheim zusammen mit der Nachbarschafts-, Kranken- und Altenhilfe Armsheim e.V. (NKAA) hierzu ein Fest.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu diesem Festjubiläum „400 Jahre Kellerbrunnen“ sehr herzlich eingeladen. Das Fest beginnt um 14:00 Uhr. Der NKAA sorgt dabei für Kaffee und Kuchen. Lassen Sie uns alle schöne Stunden am Kellerbrunnen verbringen und gemeinsam das Jubiläum feiern.

Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Herzliche Einladung zum Festjubiläum „400 Jahre Kellerbrunnen“
Foto: Kellerbrunnenfest

Herzliche Einladung zur Preisverleihung nach Kaiserslautern

(27.09.2018)

Wie bereits mitgeteilt, hat die Ortsgemeinde Armsheim im diesjährigen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ die Bronzemedaille auf Landesebene erreicht, was für uns ein großer Erfolg ist.

Am 19.10.2018 um 14:00 Uhr findet in der Fruchthalle in Kaiserslautern eine Preisverleihung statt, bei der alle Gemeinden, die am Landesentscheid 2018 teilgenommen haben, von Innenminister Roger Lewentz mit einer Urkunde und einer Glastrophäe ausgezeichnet werden. Zu dieser Preisverleihung laden wir Sie sehr herzlich ein und würden uns freuen, wenn wir mit einer stattlichen Anzahl an Bürgerinnen und Bürgern nach Kaiserslautern fahren. Dort erwartet uns ein buntes Programm, welches von Holger Wienpahl (SWR Fernsehen) moderiert wird. Wir bitten um Anmeldung im Gemeindebüro unter E-Mail gemeindebuero@armsheim.de. Oder unter Telefon: 06734/352. Anmeldeschluss ist der 05.10.2018.

Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Einladung zum Dorffest am 29.09.2018

(27.09.2018)

Liebe Armsheimerinnen und Armsheimer,

am Samstag, 29.09.2018 findet unser erstes „Armsheimer Dorffest“ statt. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen bei gutem Essen und Getränken feiern und in den Herbst tanzen.

Ich freue mich auf Sie und wünsche uns viel Spaß und gute Gespräche!

Bis Samstag…

Axel Spieckermann, Ortsbürgermeister

Freunde aus Fléville in Armsheim

(27.09.2018)

Am kommenden Wochenende begrüßen wir unsere Freunde aus Fleville, die auch an unserem Dorffest teilnehmen werden. Die Gäste reisen am Samstag um 16:00 Uhr an, und die Begrüßung findet an der Wiesbachtalhalle statt. Ich würde mich über Ihre Teilnahme am Empfang der Gäste freuen!

Axel Spieckermann, Ortsbürgermeister

Ma(h)lzeit miteinander

(27.09.2018)

Herzliche Einladung zum „Suppentag“ am 5. Oktober von 12-14.30 Uhr im Remigiushof. Barrierefrei, mit Abholservice und kostenlos. Zur besseren Planung bitten wir Sie um Ihre Anmeldung. Wir freuen uns auf Sie, Gerdi Rings-Goetsch, Tel. 06734-6763 und Maria Di Geraci-Dreier, Tel. 06734-6581. M.d.G.-D

(Quelle: Nachrichtenblatt der VG Wörrstadt Nr. 39/2018, S. 12)

Herzliche Einladung

(20.09.2018)

Liebe Armsheimerinnen und Armsheimer,

 

am 30.09.2018 feiern wir das Jubiläum "400 Jahre Kellerbrunnen". Der NKAA sorgt für Kaffee und Kuchen. Lassen Sie uns schöne Stunden am Kellerbrunnen verbringen und gemeinsam das Jubiläum feiern.

 

Ihre Ortsgemeindeverwaltung

Foto zur Meldung: Herzliche Einladung
Foto: Herzliche Einladung

Herzliche Einladung

(20.09.2018)

Liebe Armsheimerinnen und Armsheimer,

 

unter dem Motto „Eine Reise durch die Zeit“ wollen wir die letzten 30 Jahre unseres Ortes Revue passieren lassen und gemeinsam gemütlich bei gutem Essen, Wein und Getränken feiern. Es gibt Informationen und Anekdoten aus unserem Dorf und wir laden Sie ein, den Abend bei toller Musik und Tanz zu genießen!
Die Veranstaltung beginnt am 29.09.2018 um 19:00 Uhr und Teilnehmer zahlen einen Unkostenbeitrag in Höhe von 10,00 €. Der Unkostenbeitrag beinhaltet das Essen am Abend und die Unterhaltungsbeiträge. Getränke müssen individuell bezahlt werden. Lassen Sie uns gemeinsam in den Herbst tanzen. wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre Ortsgemeindeverwaltung

Foto zur Meldung: Herzliche Einladung
Foto: Herzliche Einladung

Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes – Zuwendungsantrag positiv beschieden

(10.09.2018)

Vor einigen Tagen erhielten wir die erfreuliche Mitteilung von unserem Landtagsabgeordneten Heiko Sippel und nunmehr auch schriftlich vom Innenminister Roger Lewentz, dass der Zuwendungsantrag zur Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes positiv beschieden wurde.

 

Dies bedeutet, dass 90 % der Gesamtkosten für die Fortschreibung vom Land Rheinland-Pfalz übernommen werden und lediglich 10 % dieser Kosten von der Ortsgemeinde Armsheim zu tragen sind.


Unsere Dorfplanerin Nathalie Franzen wird nunmehr mit den erforderlichen Arbeiten beginnen und unser altes Dorferneuerungskonzept aus dem Jahre 1986 fortschreiben und aktualisieren. Die Dauer wird ca. ein Jahr betragen. Über den Stand der Fortschreibung halten wir Sie regelmäßig unterrichtet.

 

Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes – Zuwendungsantrag positiv beschieden
Foto: Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes – Zuwendungsantrag positiv beschieden

Taufe des Spielplatzes hinter dem Dorfgemeinschaftshaus

(10.09.2018)

Das Geheimnis ist gelüftet: Samstag Nachmittag wurde der Spielplatz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus offiziell auf den Namen „Spatzennest“ getauft. Zusammen mit Ortsbürgermeister Axel Spieckermann haben die Vorsitzende des Ariboplatzvereins, Antje Münsterberg, und der Ortsbeigeordnete Christian Wertke das neue Namensschild feierlich enthüllt. Der Ariboplatzverein hatte zuvor einen Namensfindungswettbewerb durchgeführt; Gewinner ist Herr Ludwig Jung.


Herzlichen Dank an die Mitglieder des Ariboplatzvereins für die Versorgung von Speisen und Getränken beim Fest sowie für die Übernahme der Pflege des Spielplatzes.
Ein besonderer Dank an Frau Stefanie Schäfer für den Entwurf und an die Firma Grasemann für die Herstellung des Schildes.
Christian Wertke, Ortsbeigeordneter

Foto zur Meldung: Taufe des Spielplatzes hinter dem Dorfgemeinschaftshaus
Foto: Taufe des Spielplatzes hinter dem Dorfgemeinschaftshaus